Kinderbuch: Ich, Kater Robinson

Ich Kater Robinson

Da ja das Motto diese Monats Kinderbuch ist, kommt hier auch schon das nächste. Es heißt Ich, Kater Robinson. Illustriert wurde es von Peter Schössow, geschrieben von Harry Rowohlt.

Es handelt von einem kleinen Kater der zuerst bei einem kleinen Mädchen als Geschenk landet. Sie spielt mit ihm Puppe, hängt ihm einen Schnuller um den Hals und gebadet wird er auch noch *örks*

Ich Kater Robinson

Doch schnell wird klar, dass sie das Interesse an ihm verliert - blinkende Computerspiele sind einfach interessanter. Als die Familie in Urlaub fährt, kommt der arme Kater ins Tierheim. Dort flüchtet er und landet auf der Straße. Ein Straßenkater. Wie unheimlich…

Durch einen Unfall mit Metzgers Beil verliert er einen Teil seines Schwanzes… dicke Damen aber helfen und verbinden ihn.

Ich Kater Robinson

Nur leider will der Herr des Hauses keinen Straßenkater bei sich haben. Und so streift Robinson weiter alleine durch die Stadt. Am Hafen entlang…

Ich Kater Robinson

Doch am Ende wird alles gut. Er bekommt ein tolles Zuhause. Und eine Freundin. Ich mag diesen kleinen Kater so gerne.

Leider habe ich gerade gesehen, dass das Buch bei Amazon vergriffen ist. Ich kann euch aber auch das Buch Baby Dronte von Peter Schössow empfehlen. Sehr lustige Zeichnungen. Eine Seefahrer-Geschichte bei der ein gefundenes Ei zurück in die Südsee-Heimat gebracht werden muss.