Roadtrip: Bryce Canyon

Hab ihr alle im Lake Powell geplantscht? Bereit für die Weiterreise? Heute geht es nach Kanab. Dort bleiben wir gleich drei Nächte, denn das Mini-Örtchen ist ein perfekter Ausgangspunkt um sowohl den Bryce Canyon, als auch den Zions Nationalpark anzuschauen. Und beide sind wunderschön :) In Kanab übernachten wir in der Quail Park Lodge. Ein Motel am Wegesrand. Es hat einen kleinen Pool, Fahrräder können ausgeliehen werden, im Office sitzt eine Katze und ein nettes Herrchen, der aber doch recht schwer zu verstehen ist. Und das ging nicht nur uns so, sondern auch den durchreisenden Amerikanern. Irgendeine Mischung aus Texanisch und noch etwas :) Die Website verspricht aber zugegebenermaßen etwas sehr stylisches von der Aufmachung her - das Motel ist ein Motel. Aber nett.

So, jetzt aber ab zum Bryce Canyon. Wir wollen ja noch was sehen ehe es dunkel wird. Ein Scenic Drive führt einem zu den schönsten Aussichtspunkten. Wer mag, kan auch eine kleine Wanderung machen.

Mitten im Grün tauchen plötzlich diese knallorangenen Felsformationen auf…

Bryce Canyon
Bryce Canyon

… und es werden immer mehr.

Bryce Canyon
Bryce Canyon

Am Ende steht man mittendrin und sieht nur noch orange :)

Bryce Canyon
Bryce Canyon
Bryce Canyon
Bryce Canyon

Da steht man einfach nur noch da und staunt.

Am Abend sind wir dann im Rocking V essen gegangen. Es hat sehr, sehr gut geschmeckt. Ich hatte den Mahi Mahi (lecker Fisch) mit frischer Mango Salsa. Liebe Güte, war das lecker :) Und der Chef persönlich kam auch mal vorbei und hat mit uns ein Schwätzchen gehalten.

Und jetzt habt alle einen sonnig hübschen Karfreitag. Hier wird gleich der nächste Spaziergang in Angriff genommen.