Roadtrip: Zion Nat. Park

Wir sind noch immer in unserer Basis Kanab. Heute machen wir von dort aus einen Ausflug in den Zion National Park. Vorher holen wir uns im Office des Motels noch einen Kaffee zum wach werden und verquatschen uns eine Runde mit zwei Amerikanern. Aaach, ich mag solche Gespräche. Aber gut, wir wollten ja los fahren, damit wir auch was vom Tag haben. Kurz bevor wir ins Auto steigen, sitzt da dieser kleine, wie ein Blatt aussehender, Geselle auf unserem Kofferraum. Scheinbar wollte er auch einen Ausflug machen, denn er war nicht zum runtergehen (oder flattern?) zu bewegen :)

Blatt-Tier
Blatt-Tier

Und los geht es. Dort angekommen, fährt man durch riesige Felsen kurivge Straßen herab und weiß gar nicht wo man zuerst hinschauen soll. Ich LIEBE Berge. Deshalb war du noch „Oh" und „Guck mal da" und „Woooow" zu hören :)

Zions Park
Zions Park

Unten im Tal haben wir unser Auto abgestellt. Und wisst ihr was? Unser Blatt-Freund saß immernoch auf dem kofferraum *staun* Dort gibt es auch ein Hotel mit Restaurant namens Zion Lodge (übrigens das einzige Hotel das direkt in dem Park liegt). Dürfte daher etwas teurer sein, als unsere Bleibe in Kanab. Von dem Tal aus, fährt ein Shuttle, der die Besucher zu Ausgangspunkten für Wanderungen bringt.

Wir haben haben die Pool Trails miteinander kombiniert und sind diese gewandert. Zum Upper Pool Trail geht das letzte Stück ordentlich Bergauf über Steine. Aber am Ende erwartet einen eine Art Pool/ tiefe Riesenpfütze *kicher* umgeben von hohen Felswänden. Dort kann man sich dann gut erholen, die Füße ins kühle Nass halten… der ein oder andere war dort sogar planschen. Und für ein Picknick gäbe es auch schlechtere Orte :) Die Wanderrouten findet ihr HIER als PDF-Dowanload. All die Unterlagen gibt es aber auch immer bei allen Parkeingängen, wenn ihr euren Annual Pass vorzeigt (oder einzeln bezahlt).

Ebenfalls in der Nähe der Zion Lodge, kann man reiten. Jaaaa! Ich hab ja noch nie wirklich auf einem Pferd gesessen, aber DAS konnte ich mir nicht entgehen lassen. Gut, es waren keine Pferde, sondern Mulis. Aber die waren so süüüüß *quietsch* Horseback riding durch den Zion Park *yippieyeah* Das ist deren Website.

Muli Buttercup
Muli Buttercup

Wir hatten die 1 Stunden Tour, da wir ja noch nicht wussten, ob es uns gefällt. Aber würde ich es noch mal machen: die Halbtags-Tour bitte! Es war so ein Spaß.

Zions Park
Zions Park

Solltet ihr mal dort sein, dann grüßt doch bitte die Mulis Buttercup und Oreo von mir *winke*

Nach einem super Tag ging es dann wieder zurück nach Kanab.

Zions Park
Zions Park

Was mir gerade noch einfällt da wir ja nun schon mehrere Nationalparks besucht haben: wenn ihr ähnliches vorhabt und viele Parks anschauen wollt, dann holt euch am besten den Annual Pass. Der gilt für ein Jahr, für alle Nationalparks. Sobald ihr einige Parks mehr besucht, lohnt sich die Investition und es ist günstiger, als würdet ihr überall den Eintritt einzeln bezahlen. Und weniger Aufwand ist es auch :)